Gustav Hochstetter

Gustav Hochstetter – dem Vergessen entrissen

Eva Homrighausen stellt den Verfasser humoristischer Kolumnen und Verse aus seiner 1919 erschienenen Sammlung mit Gedichten vor: Entdecken Sie „Venus in Seide“ und hören Sie perlende Gedichte wie „Ich und der Sekt“ – Zeilen, die frisch daherkommen und denen man ihr Alter von über 100 Jahren nicht anmerkt.

Fotomontage: Heinrich Schwarz

Mehr als ein Dutzend seiner Gedichte hat Eva Homrighausen inzwischen vertont. Sie sucht dabei in der Melodie die Farbe und Stimmung der Gedichte jeweils wiederzugeben; das gelingt auch Zdeněk Ehrenberger ganz großartíg mit seinen Arrangements.

Geeignet sowohl für ein Programm in Kulturhäusern als auch für „Wohnzimmerkonzerte“.
Die Programme sind zwischen 30 und 90 Minuten lang.